Autoräder gestohlen

Im Zeitraum vom 17. Februar 2024, 14:00 Uhr, bis zum 19. Februar 2024, 06:30 Uhr, ereignete sich in Dresden-Friedrichstadt ein weiterer Diebstahl von Autoreifen.

Beispielbild

Am Wochenende haben Unbekannte vier Radsätze von einem Firmengelände an der Hamburger Straße gestohlen. Die Täter schraubten alle Räder eines Skoda Kamiq, eines Skoda Scala sowie zweier Skoda Superb ab und stahlen diese. Die Autos ließen sie auf Steinen aufgebockt zurück. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 9.000 Euro. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert.

Vorderrad vom Fahrrad ausgebaut

Eigentümer und Zeugen gesucht

Am Montagmorgen haben Unbekannte an der Weißeritzstraße das Vorderrad eines Fahrrades gestohlen. Ein Zeuge hatte dies beobachtet. Ein Mann und eine Frau samt Hund wurden beobachtet, wie sie sich an Fahrrädern an einem Parkplatz am Bahnhof Mitte zu schaffen machten. Zunächst versuchte der Mann offensichtlich Schlösser zu öffnen, was nicht gelang. Er baute danach das Vorderrad eines Fahrrades aus und lief mit der Frau davon. Diese hatte während der Tat die Umgebung beobachtet. Die beiden waren etwa 1,75 Meter groß, der Mann war schlank, die Frau etwas kräftiger. Sie hatte dunkle Haare und einen größeren schwarz-braunen Hund mit weißem Kopf dabei. Die Polizei ermittelt und fragt: Wer hatte sein Fahrrad am Bahnhof Dresden-Mitte abgestellt, aus dem jetzt das Vorderrad fehlt? Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Lasst euch benachrichtigen oder benachrichtigt andere!
Dieser Beitrag ist Teil 63 von 83 der Artikel-Serie Polizeimeldungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner