Beteiligung sichtbar machen

Am 07. April werden Schülerinnen, Schüler und die Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendbeauftragen der Stadt ihre Ergebnisse einer Beteiligung sichtbar machen.

Beteiligt wurden Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Stadtteilen an der Gestaltung des Platz der Kinderrechte. Sie trafen sich mit Menschen aus dem Büro der Kinder und Jugendbeauftragten in der Wachsbleichstr.1 um ihre Gestaltungsideen zusammen zu entwickeln und zu planen.

Am 07.April 2024 werden nun die Ergebnisse der Arbeitstreffen öffentlich präsentiert.

Voller Stolz wollen die Schülerinnen und Schüler ihre Eltern und natürlich alle anderen Interessierten auf dem baldigen Platz der Kinderrechte in der Friedrichstadt ihre Ergebnisse vorstellen.

Anke Lietzmann

Im Gespräch sagte uns Anke Lietzmann (Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Dresden) dazu:

„Die Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen – sie ist u.a. für Spielplätze und Flächen zuständig – hat bereits ihr Kommen zugesagt. Sie ist gespannt darauf, was ihr die Kinder erzählen werden. Da es sich hier um einen Stadtratsbeschluss handelt, haben sich auch viele Vertreter:innen aus Stadtratsfraktionen angekündigt. Auch sie sind daran interessiert, wie die jungen Menschen die Ideen des Beschlusses aufgegriffen und umgesetzt haben.“

Weiter berichtet sie:

„Anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte fand am 20. November 2023 eine große Beteiligungs- und Entscheidungsveranstaltung statt. Die Kinder- und Jugendgruppen nahmen die in Frage kommenden Plätze in Augenschein, bewerteten diese anhand ihrer eigenen Kriterien und gaben am Schluss ihre Stimme ab.
Mit übergroßer Mehrheit (83 %) entschieden sich die jungen Menschen für die Spielplatzfläche am Koreanischen Platz.
Ab Februar begann die zweite Beteiligungsphase. Hier planten und planen 13 Kinder- und Jugendgruppen, was genau sie auf einen „Platz der Kinderrechte“ haben wollen. Zuerst besichtigten sie (noch einmal) den ausgewählten Platz, um danach passgenau ihre Vorstellungen in ein Modell einzuarbeiten und für sie wichtige Elemente mit Knete, Farbe oder Playmais zu basteln.
Bis Mitte März laufen die Workshops noch.
Die Ergebnisse wollen die Kinder und Jugendlichen Ihnen gern am 7. April in der Zeit von 13 bis 16 Uhr auf dem „Platz der Kinderrechte“ (Haltestelle Koreanischer Platz) vorstellen.

Dazu wollen wir Sie ganz recht herzlich im Namen der jungen Menschen einladen.“




Lasst euch benachrichtigen oder benachrichtigt andere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner